Wartungsfuge

Die Wartungsfuge

Bei einer starken Einwirkung auf Silikon, wie etwa durch Chemie oder den äußeren Druck von Bewegung, muss die Versiegelung dauerhaft einen großen Widerstand leisten. Bei einem solchen Einsatzbereich ist von vornherein mit einer Überlastung und Schädigung des Silikons nach verstrichener Zeit zu rechnen.
Deshalb bietet Löwensiegel bei solchen Einzelfällen den Service der regelmäßigen Überprüfung und gegebenenfalls Erneuerung Ihrer Silikon-Fugen an, damit sie weiter unbesorgt diesen Bereich nutzen können.
Diese regelmäßig zu überprüfenden Versiegelungen sind laut der DIN 52 460 als Wartungsfuge zu definieren und gehören nicht zum allgemeinen Angebot der Versiegelung-Technik.
Deshalb wird Löwensiegel für Sie im Voraus bestimmen, bei welcher Versiegelung es sich um einen solchen Wartungs-Fall handelt und gemäß der offiziellen Bestimmung des Deutschen Instituts für Normung (DIN) diese vor der Anbringung als solche reglementieren. Damit erhalten Sie von uns die Sicherheit, dass im Schadensfall geklärt ist, dass der Fehler nicht primär in der Verarbeitung oder in der Silikonauswahl liegt, sondern diese Schädigung zwar voraussehbar, jedoch unvermeidlich war.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen